Anmelden

OnePlus 6: Darum wurde "Dash Charge" gestrichen

dash charge marken antrag Dash Charge Marken-Antrag

Zugegeben: Uns ist es bis heute gar nicht aufgefallen. Beim OnePlus 6 wird Dash Charge mit keinem Wort erwähnt und auch beim Launch fiel der Begriff kein einziges Mal. Dash Charge ist die Fast-Charging Technologie, welche OnePlus bei seinen Smartphones seit dem OnePlus 3 nutzt und welche auf Oppo's VOOC basiert. Bisher wurde Dash Charge immer als ganz besonderes Feature hervorgehoben und entsprechend stark beworben. Warum also nun der Rückzieher? Unterstützt das OnePlus 6 kein Dash Charge?

Doch, tut es! In diesem Sinne gibt es also Entwarnung. Der Grund dafür, dass Dash Charge mit keinem Wort mehr erwähnt wird, ist ein ganz anderer. Wie Notebookcheck heute berichtet, ist der Grund dafür der Versuch Dash Charge in Europa als Marke einzutragen. Dieses Vorhaben schlug fehl, da der Antrag wegen zwei Berechtigter Einsprüche von Bragi mit "The Dash" und Amazon mit dem "Dash Button" abgelehnt wurde. OnePlus darf den Namen zwar prinzipiell weiterhin nutzen, jedoch kann er wegen Verwechslungsgefahr nicht als Marke eingetragen werden. Aus diesem Grund hat man sich bei OnePlus offenbar dazu entschieden, den Begriff Dash Charge nicht mehr zu nutzen. Auf der Produktseite vom OnePlus 6 ist nun nur noch von "Fast Charging" die Rede. Ob OnePlus dabei bleibt, sich einen neuen Namen ausdenkt oder künftig das Kind beim Namen (VOOC) nennt, wird sich zeigen.

Einsprüche gegen Dash Charge Marken-Antrag

Quelle(n):

Werbung

 

Kommentare 3

Gäste - Ghor am Dienstag, 22. Mai 2018 14:13

Der Duden erlaubt seit der Ausgabe 2010 den Gebrauch des Genitiv-S mit Apostroph, um Eigennamen hervorzuheben. Man möchte z. B. Markennamen nicht verhunzen: Oetkers Pudding - heißt die Firma nun Oetker oder Oetkers? Das weiß doch jeder, magst du sagen. Aber wie steht's mit Sakis Gyros?

Ein Apostroph schafft da Klarheit.

Der Duden erlaubt seit der Ausgabe 2010 den Gebrauch des Genitiv-S mit Apostroph, um Eigennamen hervorzuheben. Man möchte z. B. Markennamen nicht verhunzen: Oetkers Pudding - heißt die Firma nun Oetker oder Oetkers? Das weiß doch jeder, magst du sagen. Aber wie steht's mit Sakis Gyros? Ein Apostroph schafft da Klarheit.
Christopher am Dienstag, 22. Mai 2018 14:14

Lass ihn doch meckern. Das liegt uns Deutschen doch im Blut.

Lass ihn doch meckern. Das liegt uns Deutschen doch im Blut. ;)
Gäste - Merlin am Dienstag, 22. Mai 2018 08:31
Der deutsche Genitiv

"Oppo's", ernsthaft? Schlimm genug, dass man solche Grausamkeiten in deutschen Innenstädten an jedem Geschäft sieht, aber bei einem journalistischen Text sollte so etwas nicht passieren.

"Oppo's", ernsthaft? Schlimm genug, dass man solche Grausamkeiten in deutschen Innenstädten an jedem Geschäft sieht, aber bei einem journalistischen Text sollte so etwas nicht passieren.
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 19. November 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung