Kommt tatsächlich ein Meizu Smartphone mit Qualcomm Chip?

Ende 2016 tauchte eine angebliche Meizu Roadmap auf, von der sich mittlerweile schon ein Smartphone (Meizu M5S) bewahrheitet hat. Dies gibt der Roadmap natürlich etwas Glaubwürdigkeit. Auf der Roadmap war auch ein Smartphone mit Qualcomm Prozessor gelistet, welches Ende 2017 auf den Markt kommen soll.

Zum damaligen Zeitpunkt schien das undenkbar, da Meizu sich damals im Rechtsstreit mit Qualcomm befand und auch sonst nie Interesse an den Qualcomm Prozessoren gezeigt hat. Traditionell hat man bei Meizu immer auf high-end Chips von Samsung gesetzt und in den letzten Jahren auch verstärkt auf Mediatek Prozessoren.

Doch mittlerweile sind die Streitigkeiten mit Qualcomm beigelegt und es ranken sich immer wieder Gerüchte rund um ein Meizu Smartphone mit Qualcomm Prozessor.

Und nun wird es interessant. Auf Weibo wurde Meizu VP Li Nan heute die Frage gestellt, ob an den Gerüchten um ein Qualcomm Smartphone etwas dran ist. Als Antwort darauf gab es zwar weder ein Dementi noch eine Bestätigung, aber Li Nan führte aus, wie lange es in etwa dauert, bis ein Smartphone von der Planung und Entwicklung in den Verkauf geht.

Dies könnte man als indirekte Bestätigung werten, dass es tatsächlich Pläne für ein Meizu Smartphone mit Qualcomm Prozessor gibt, an dem eventuell sogar schon gearbeitet wird. Man darf also gespannt sein, was Meizu hier plant.

Laut der geleakten Roadmap soll es sich ja um ein Smartphone mit Snapdragon 626 Prozessor handeln. Dieser Prozessor siedelt sich eher in der Mittelklasse an, sodass man vorerst nicht mit einem high-end Smartphone rechnen sollte. Es kann aber durchaus sein, dass Meizu die Pläne verändert hat, und stattdessen ein high-end Smartphone mit z.B. dem Snapdragon 835 plant. Wenn dem so ist, handelt es sich dabei sehr wahrscheinlich um das Meizu Pro 7.

Quelle(n):

0