Meizu Smartphone löst Brand an Flughafen aus

​Wie chinesische Medien derzeit berichten, hat ein Meizu Smartphone für einen Brand am Flughafen in Hong Kong gesorgt. Offenbar fing ein ganzer Luftfracht Container an einem Luftfracht Terminal am Flughafen in Hong Kong Feuer. Als Ursache für den Brand, welcher sich am 7. November ereignete, haben Untersuchungen ein Meizu Smartphone ausfindig gemacht. Seitens der Airline Air China gab es auf den Vorfall eine umgehende Reaktion. Es wurde ein Embargo gegen den Transport von Meizu Smartphones verhängt.

Denkbar ungünstiger Zeitpunkt

Der Zeitpunkt dieses Zwischenfalls könnte ungünstiger nicht sein. Am 11. November findet immerhin der Singles Day statt, bei dem zahlreiche Unternehmen - und dazu gezählt auch Meizu - das Geschäft des Jahres machen wollen. Der Vorfall dürfte Meizu nun einen Strich durch die Rechnung machen. Das Problem ist nicht nur ein erschwerter Transport der Geräte, sondern auch ein gewisse Image Schaden, welcher durch derlei Vorfälle verursacht wird. Selbstverständlich kann Meizu für den Vorfall nur bedingt etwas. Fertigungsfehler in Akkus passieren nunmal. Den Endkunden interessiert das aber nicht.

Werbung​

Quelle(n):