Anmelden

Kirin 980 soll mit bis zu 2,8GHz takten

huawei

Im April diesen Jahres gab es einen Leak zum Hisilicon 980, welcher den nächsten Flaggschiff Prozessor von Huawei darstellt. Der Leak umfasste einen Antutu Screenshot, welcher ein Benchmark Ergebnis von satten 356.918 Punkten zeigt. Eine enorme Steigerung der Leistung also, wenn man das Ergebnis mit den aktuellen Top-Chips vergleicht.

Nun gibt es weitere Details zum Hisilicon Kirin 980, welche das chinesische Magazin ITHome von Digitimes Taiwan in Erfahrung gebracht haben will. Laut den Details wird der Kirin 980 mit von TSMC 7nm Strukturbreite gefertigt, was bereits zuvor als gesichert galt. Der Kirin 980 soll sich aus vier ARM Cortex A77 Kernen und vier ARM Cortex A55 Kernen zusammensetzen. Der Maximaltakt soll bei 2,8GHz liegen. Zudem soll der Kirin 980 erstmals einen selbst entwickelten Grafikprozessor mitbringen, der in etwa das 1,5-Fache der Leistung der GPU im Snapdragon 845 liefern soll. Hinzu kommt wie im Vorgänger eine NPU zur Beschleunigung neuronaler Netze und damit künstlicher Intelligenz. Die Leistung soll hier von 2Tops auf 8Tops gesteigert werden. Der Kirin 980 wird zudem Unterstützung für den neuen GPU Turbo von Huawei mitbringen, welcher die Grafikleistung von Smartphones in diversen Spielen massiv verbessern kann.

Der Kirin 980 soll laut den Angaben auf der diesjährigen IFA in Berlin vorgestellt werden, welche Ende August stattfinden wird.

Quellen
ITHome

Werbung

 

Kommentare 1

Gäste - Gino Wild am Montag, 23. Juli 2018 17:54
Zu viel Power?

Schade dass sich so viel Rechenleistung auf dem Smartphone kaum nutzen lässt. Aber vllt. kommt löst das Smartphone ja bald Laptops und Desktops ab.

Schade dass sich so viel Rechenleistung auf dem Smartphone kaum nutzen lässt. Aber vllt. kommt löst das Smartphone ja bald Laptops und Desktops ab.
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 19. November 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Werbung