ChinaMobileMag ist dank geekmaxi bannerfrei

Anmelden

5G Smartphones sollen sich überhitzen

5g

Die ersten 5G Netze sind Betriebsbereit, doch die Technik auf Seite der Endgeräte steckt noch in den Kinderschuhen. Dies zeigt sich sehr deutlich bei einem größeren Test, welcher vom Wall Street Journal durchgeführt wurde. Laut den Angaben der Publikation leiden sämtliche 5G Smartphones unter massiven Hitzeproblemen bei sommerlichen Außentemperaturen, welche dem 5G-Spaß recht schnell ein Ende setzen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, konnte man bei einer Außentemperatur von 28 Grad lediglich zwei 5G Downloads durchführen, bevor das Modem die 5G Funktionalität wegen zu hoher Temperatur deaktivierte. Ohne zusätzliche Kühlung mussten die Teste teils bis zum Abend warten, bevor 5G wieder verfügbar war. Am Smartphone selbst wurden bei einem Ausfall der 5G Funktionalität Gehäusetemperaturen von über 38°C gemessen.

Damit zeigt sich deutlich, dass aktuelle Smartphones mit 5G wohl noch nicht sonderlich ausgereift sind und eher in die Kategorie "Proof of Concept" passen. Die meisten Endkunden dürften derzeit aber ohnehin kein großes Interesse an 5G haben. Der Ausbau steckt in den meisten Ländern noch in den Kinderschuhen, womit 5G in absehbarer Zeit keinen sinnvollen Nutzen bietet. Der Aufpreis für entsprechende Endgeräte lässt sich somit nur für wenige Nutzer rechtfertigen.

Status von 5G in Deutschland

​5G in Deutschland startet derweil schneller als gedacht. Es ist noch nicht lange her, da ging man von ersten Netzen in 2020 aus. Tatsächlich startet 5G bereits jetzt im Netz der Telekom und von Vodafone. Erste 5G Stationen nimmt Vodafone in Köln, Düsseldorf, Hamburg, Dortmund, München, Berlin, Bremen, Dresden, Darmstadt, Leipzig, Mühlheim an der Ruhr, Frankfurt, Birgland (Bayern), Lohmar (NRW) und Hattstedt (Nordfriesland) in Betrieb. Am vergangenen Dienstag gingen die ersten 25 Stationen in Betrieb. Damit hat Vodafone das erste in Betrieb befindliche und für Endkunden geöffnete 5G Netz in Deutschland. Für 5€ kann man den 5G Zugriff zum bestehenden Tarif hinzubuchen

Bei der Telekom soll es unterdessen erst "in den nächsten Wochen" losgehen. Hier will man einen separaten 5G Vertrag anbieten, eine zubuchbare Option gibt es erstmal nicht. Erste 5G Standorte der Telekom soll es zum Start in Berlin und Bonn geben. Diesen Standorten sollen dann München, Darmstadt, Hamburg und Leipzig folgen. Bis Jahresende sollen rund 300 5G Antennen an über 100 Standorten aufgebaut werden.


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare 5

Gäste - martin sommer am Samstag, 20. Juli 2019 20:03

"Gerade im E-Plus/O2-Netz fühlt man sich oft wie in einem Dritte Welt-Land" bitte keine abfälligen bemerkungen zu "Dritte Welt Ländern" meinen bescheidenen erfahrungen sgane, dass dort die Mobilfunknetze deutlichg besser als in der BRD ausgebaut sind.

"Gerade im E-Plus/O2-Netz fühlt man sich oft wie in einem Dritte Welt-Land" bitte keine abfälligen bemerkungen zu "Dritte Welt Ländern" meinen bescheidenen erfahrungen sgane, dass dort die Mobilfunknetze deutlichg besser als in der BRD ausgebaut sind. ;)
Gäste - Steinlaus am Freitag, 19. Juli 2019 14:35
Traumtänzer

5G ...

In Deutschland kann man froh sein, wenn man außerhalb von Städten mal über Edge hinaus kommt. Gerade im E-Plus/O2-Netz fühlt man sich oft wie in einem Dritte Welt-Land. Kaum überschreite ich die Stadtgrenze, bricht planmäßig das mobile Internet zusammen. Das ist so unendlich lächerlich.

5G ... In Deutschland kann man froh sein, wenn man außerhalb von Städten mal über Edge hinaus kommt. Gerade im E-Plus/O2-Netz fühlt man sich oft wie in einem Dritte Welt-Land. Kaum überschreite ich die Stadtgrenze, bricht planmäßig das mobile Internet zusammen. Das ist so unendlich lächerlich.
Christopher am Freitag, 19. Juli 2019 14:50

Kann ich nicht bestätigen und gerade das O2 Netz macht gerade enorme Sprünge. Welches Smartphone hast du denn und welchen Tarif?

Kann ich nicht bestätigen und gerade das O2 Netz macht gerade enorme Sprünge. Welches Smartphone hast du denn und welchen Tarif?
Gäste - Steinlaus am Freitag, 19. Juli 2019 22:09
Antwort

Ich bin bei WinSim und nutze ein Xiaomi Note 5 Global. Mag ja sein, dass das Netz im goldenen Westen besser ist, aber wenn ich hier in Thüringen aus der Stadt komme und über die Dörfer schlurfe, ist ganz fix Ende Gelände. Und da dieses Bundesland zu 90% aus Dörfern und Wäldern besteht, ist das durchaus ein Problem.

Ich bin bei WinSim und nutze ein Xiaomi Note 5 Global. Mag ja sein, dass das Netz im goldenen Westen besser ist, aber wenn ich hier in Thüringen aus der Stadt komme und über die Dörfer schlurfe, ist ganz fix Ende Gelände. Und da dieses Bundesland zu 90% aus Dörfern und Wäldern besteht, ist das durchaus ein Problem. :)
Christopher am Freitag, 19. Juli 2019 22:35

Ah, Thüringen... die Situation dort kenne ich aus eigener Erfahrung. Aber auch bei euch im Osten wird gerade kräftig ausgebaut. Letztes Jahr hat O2 an den Bahntrassen kräftig aufgeholt, Anfang des Jahres kamen Aufrüstungen bei den größeren Städten dran und ab jetzt werden ländliche Lücken gestopft. In spätestens einem Jahr solltest auch du eine spürbare Verbesserung vermelden können.

Ah, Thüringen... die Situation dort kenne ich aus eigener Erfahrung. Aber auch bei euch im Osten wird gerade kräftig ausgebaut. Letztes Jahr hat O2 an den Bahntrassen kräftig aufgeholt, Anfang des Jahres kamen Aufrüstungen bei den größeren Städten dran und ab jetzt werden ländliche Lücken gestopft. In spätestens einem Jahr solltest auch du eine spürbare Verbesserung vermelden können. ;)
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 05. Dezember 2019

Sicherheitscode (Captcha)