ChinaMobileMag ist dank tradingshenzhen bannerfrei

Cubot P9 low cost Smartphone im Test

☕️ Spenden: Patreon | PayPal
Cubot P9 low cost Smartphone im Test

Wir haben uns in den letzten Tagen das Cubot P9 einmal genauer angesehen. Hierbei handelt es sich um ein low cost Smartphone, das zwar nicht mehr mit ganz aktueller Hardware aufwarten kann, dafür aber preislich gerade für Einsteiger oder Kinder interessant sein dürfte. Hier erfahrt ihr was das Gerät alles kann!

Wir hatten ja in den letzten paar Tagen mehrfach über die Sonderaktion von Comebuy berichtet, bei der ihr beim Kauf eines Cubot P9 eine kostenlose 2.500mAh Power Bank und eine 8GB Micro SD Karte mit dazu bekommt. Zusätzlich könnt ihr auch noch 5€ mit einem Gutschein sparen. Kurz darauf klingelte der DHL Bote bei uns und wir erhielten überraschend eines der Geräte zum Testen von Comebuy. Darüber freuen wir uns natürlich sehr und gehen dieser Aufgabe gerne nach. Fangen wir also am besten gleich an!

Unboxing

P1000031

Das Cubot P9 wird in einer schlicht gehaltenen weißen Pappschachtel geliefert, auf welcher außer des Cubot Logos auf dem Deckel nichts aufgedruckt ist. Innen ist die Box genauso aufgebaut wie bei den meisten anderen Smartphones auch. Als erstes findet man das Smartphone eingewickelt in einer Schutzfolie und darunter eine Ersatz Displayschutzfolie eingebettet in einer Schale. Auf dem Smartphone ist ab Werk schon eine Schutzfolie aufgebracht, und das bis auf der Oberseite an den Sensoren ohne Luftblasen.

Nimmt man die Schale heraus, so gibt das den Blick auf das restliche Zubehör frei. Hier befinden sich eine Anleitung auf Englisch mit Tips zur Android Bedienung in hochwertiger Druckqualität, ein Akku in einer Plastiktüte, ein Micro USB Kabel in Weiß, ein Netzteil mit deutschem Stecker das qualitativ recht hochwertig ist, ein Kopfhörer mit Freisprechfunktion und ein Flipcover, welches das originale Backcover ersetzt und zusätzlichen Schutz bietet.

Zwischenfazit: Das Zubehör des Cubot P9 ist für den Preis recht umfangreich und von guter Qualität. Hier kann das Gerät also schon einmal überzeugen.

Design

Das Design des Cubot P9 ist eindeutig von Samsung inspiriert, sowohl von der Form, als auch von der Musterung auf Front und Rückseite her. Auf der Front finden wir hier oberhalb zunächst den Telefonhörer, Sensoren für Annäherung und Helligkeit und eine Front Kamera. Auf der unteren Hälfte unter dem Display befinden sich drei Soft Buttons für die Funktionen Menü, Home und Zurück. Auf einen physikalischen Home Button wurde hier verzichtet, was aber gar nicht so schlecht aussieht. Die Soft Buttons sind sogar Beleuchtet, allerdings sind die LEDs dafür nicht direkt unter den Soft Buttons, was etwas gewöhnungsbedürftig aussieht.

P1000033P1000034

Rund um das Gerät zieht sich ein gut verarbeiteter und durchgehender Rahmen mit "Metallic-Lackierung". In den Rahmen eingebettet finden wir links eine Lautstärkewippe, unten ein Sprachmikrofon sowie den Micro USB Anschluss (keine OTG Unterstützung), rechts den Einschaltknopf mit entsprechendem Symbol und oben einen 3,5mm Klinkenanschluss.

P1000038P1000039

P1000040P1000041

Auf der Rückseite finden wir wie bei den meisten Smartphones oberhalb die Rückkamera mitsamt LED Blitz, welche zentriert angebracht ist. Auf der unteren Hälfte finden wir ein Cubot Logo und eine Lautsprecheröffnung. Das Design des Backcovers sieht recht schick aus und auch der Farbton gefiel uns ganz gut. Auch hier ist die Verarbeitung einwandfrei.

P1000036P1000037

Das Entfernen des Backcovers stellte sich in unserem Test als gar nicht so einfach heraus, denn es hält sehr fest. Auch nach mehrmaligem Entfernen ist das noch der Fall. Hier darf man sich nicht scheuen einiges an Kraft aufzuwenden. Ausgeleiert oder verzogen hat sich in unserem Test dadurch aber nichts. Das Material scheint als von guter Qualität zu sein. Nach dem Entfernen der Abdeckung gibt sich uns der Blick auf einen normalen SIM Slot, einen Micro SIM Slot und einen Micro SD Karten Slot frei. Darunter kommt dann das Akkufach, und darunter wiederum der Lautsprecher, welcher recht groß ist.

P1000042

Zwischenfazit: Für den Preis ist das Cubot P9 wirklich gut verarbeitet und sieht nichtmal schlecht aus. Der einzige Kritikpunkt ist die Dicke von 1cm.

Display

In der Preisklasse des Cubot P9 kann man vom Display natürlich nicht sonderlich viel erwarten, und wer sich daran hält wird auch nicht enttäuscht sein. Der Bildschirm erfüllt seinen Zweck, mehr aber auch nicht. Natürlich handelt es sich nicht um ein IPS und schon gar nicht um ein OGS Display. Zudem kann der Bildschirm nur 260.000 Farben darstellen. Dennoch ist er aber nicht gänzlich unbrauchbar.

Inhalte werden ausreichend scharf und leserlich dargestellt. Auch Farben sehen gut aus, sind jedoch teilweise zu knallig oder der Farbton stimmt nicht ganz. Auch ist immer ein deutliches weißes Schimmern durch die Hintergrundbeleuchtung zu erkennen, nicht nur bei dunklen Bildern. Die Pixel sind natürlich durch die geringe Auflösung auch zu erkennen. Ab etwa 18cm Abstand erkennt man (gute Augen vorausgesetzt) einzelne Pixel. Die Reaktionszeit des Displays ist gut.

P1000048

Die Blickwinkel sind wie zu erwarten nicht gut. Zwar erkennt man von Links und Rechts noch Inhalte, doch die Farben invertieren stark und die Inhalte verblassen. Am schlimmsten ist der Effekt von Oben und Unten betrachtet.

P1000043

P1000044P1000045

P1000046P1000047

Der Touchscreen reagiert einwandfrei, jedoch mangelt es etwas an Genauigkeit. So kann es beim Tippen im Portrait Modus zu Fehlern kommen. Wir empfehlen daher im Landscape Modus zu tippen. So hat man mehr Platz und Fehler treten nicht mehr auf.

Zwischenfazit: Das Cubot P9 erfüllte unsere Erwartungen, mehr aber auch nicht. Ein einwandfreies Display kann man zu diesem Preis einfach nicht erwarten.

Hardware

Im Cubot P9 ist ein MT6572 Dual Core Prozessor von Mediatek verbaut, welcher mit einer Taktfrequenz von 1,3GHz arbeitet. Diesem steht eine Mali 400MP GPU zur Seite sowie 512MB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beträgt 4GB, wovon aber nur rund 1GB frei sind. Die Verwendung einer Micro SD Karte ist daher für die meisten Anwender unerlässlich.

Aufgrund der recht alten Hardware haben wir auf die meisten Benchmarks verzichtet und nur den Antutu Benchmark laufen lassen. Hier wurden recht akzeptable 9.346 Punkte erreicht. In der Antutu Ranking Tabelle ordnet sich das Cubot P9 damit direkt hinter dem Samsung Galaxy S2 ein. Im Praxiseinsatz läuft das Gerät nicht gänzlich flüssig, ist aber ohne größere Wartezeiten verwendbar.

Beim Surfen im Internet empfiehlt es sich den Opera Browser zu verwenden, da dieser doch etwas Ressourcen sparender als die meisten anderen Browser ist. Hiermit lassen sich auch große Seiten wie ChinaMobileMag oder N-TV flüssig scrollen und zoomen. Beim Öffnen von mehreren Tabs laden Seiten jedoch beim Tab-Wechsel neu. Grund hierfür ist der mit 512MB doch recht knapp bemessene Arbeitsspeicher.

Einfache Spiele laufen auf dem Cubot P9 auch noch zufriedenstellend. So liefen in unserem Test Farm Heroes Saga und Angry Birds Star Wars 2 zufriedenstellend. Bei letzterem kam es jedoch ab und an zu Schwierigkeiten beim Greifen der Vögel durch den ungenauen Touchscreen. 3D Spiele sind größtenteils nicht spielbar, mit Ausnahme von sehr alten Titeln.

Zwischenfazit: Das Cubot P9 ist natürlich nicht mehr auf dem aktuellsten Stand, schafft jedoch die typischen Smartphone-Aufgaben noch ohne Probleme.

Empfangsleistung und Sprachqualität

In dieser Kategorie konnte uns das Cubot P9 positiv überraschen. 2G und 3G Empfang waren außerhalb und im Haus ohne Probleme möglich. Eine 3G Verbindung kam sehr schnell zu Stande und das Surfen war problemlos möglich. Im Testanruf konnte das Cubot P9 durch absolut klare Sprachqualität auf beiden Seiten überzeugen. Auch der WLAN Empfang funktionierte im gesamten Haus und auch im Garten einwandfrei und ohne Unterbrechungen.

Der GPS Empfang des Cubot P9 ist ebenfalls als sehr gut zu bewerten. Der erste Fix kam ohne Software Anpassungen nach nur 20 Sekunden zu Stande. Beim zweiten Versuch dauerte es bis zum stabilen GPS Empfang nur noch rund 10 Sekunden. Der Test fand übrigens bei bedecktem Himmel statt. Das Cubot P9 fand 9 Satelliten und erreichte eine Genauigkeit von 3 Metern. Im Haus vor dem Fenster wurden weiterhin 9 Satelliten empfangen und die Genauigkeit lag bei 5 Metern. Das ist für den Preis durchaus beeindruckend und ermöglicht so die Benutzung des Smartphones als Outdoor GPS Gerät oder als Navigation / GPS Tracker bei Radtouren - der Akku spielt hier nämlich mit, dazu später aber mehr.

Bluetooth funktionierte beim Cubot P9 ebenfalls absolut zufriedenstellend. Bei freier Sicht lag die Reichweite bei etwa 10 bis 12 Metern, getestet mit einem Bluetooth Lautsprecher.

Zwischenfazit: Die Empfangsleistung und auch die Sprachqualität konnte in allen Kategorien überzeugen und schlägt sogar so manch teureres Smartphone. Hut ab!

Multimedia

Videos gibt das Cubot P9 (getestet mit YouTube) flüssig wieder. Die Qualität ist hier natürlich dem Bildschirm entsprechend nicht so gut. Längere Filme machen darauf also nicht wirklich Spaß. Für kurze YouTube Video für zwischendurch eignet es sich aber gut. Hier war die Wiedergabe ruckelfrei und ohne Puffer-Unterbrechungen.

Wer gerne Musik mit seinem Smartphone hört, dem wird das Cubot P9 gefallen. Der interne Lautsprecher übersteuert bei maximaler Lautstärke nur selten und klingt recht klar. Auch eine leichte Basswiedergabe ist vorhanden. Für ein Smartphone würden wir die Klangqualität des Lautsprechers also als durchschnittlich einstufen.

Richtig gut funktioniert die Audioausgabe über den Kopfhöreranschluss. Diese ist sehr klar und kraftvoll, es mangelt nicht an Lautstärke, was uns bei anderen Smartphones ab und an schon auffiel. Auch die mitgelieferten Kopfhörer sind durchaus brauchbar. Die Tonwiedergabe hierüber ist klar, ausreichend laut und auch eine leichte Basswiedergabe ist vorhanden. Natürlich sind es keine High End Kopfhörer, doch hier haben wir schon bedeutend Schlechteres gehört.

Zwischenfazit: Auch hier hat uns das Cubot P9 zu dem Preis überrascht. Besonders lobenswert ist, dass hier endlich mal wieder brauchbare Kopfhörer beiliegen.

Kamera

Die Kamera des Cubot P9 konnte uns ebenfalls überraschen. Zwar ist die Qualität keineswegs perfekt, doch für den Preis kann man sie als durchaus brauchbar bezeichnen und Schnappschüsse sind kein Problem. Die Auflösung beträgt nativ 5 Megapixel, wird jedoch auf 8 Megapixel interpoliert. In dunklen Umgebungen kommt es zu einem Rauschen in den Bildern, dieses verschwindet aber bei guter Ausleuchtung nahezu vollständig. Landschaftsaufnahmen werden überraschend scharf und auch die Farbwiedergabe ist in Ordnung, auch wenn Farben noch etwas intensiver sein könnten. Bei Nahaufnahmen oder schwer zu fokussierenden Objekten gibt es allerdings Probleme. Hier wird entweder gar nicht fokussiert, oder aber der Hintergrund. Auch sollte man etwas Geduld haben, denn der Fokus arbeitet nicht gerade schnell. Bei Videoaufnahmen zeigen sich die selben Charakteristika. Videos werden nicht in HD aufgenommen. Die Audioqualität ist jedoch recht gut.

Die Frontkamera ist nur für Videotelefonie / Chat zu gebrauchen. Für Selfies reicht die Bildqualität nicht aus. Der LED Blitz ist nicht brauchbar und nur als Notbeleuchtung zu gebrauchen.

IMG 20140227_173030IMG 20140227_173145

IMG 20140228_111632IMG 20140228_111700

Zwischenfazit: Die Kamera ist natürlich bei weitem nicht perfekt, für die Preisklasse aber dennoch überraschend gut und für schnelle Aufnahmen bei gutem Licht zu gebrauchen.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist wohl das Beeindruckendste am Cubot P9. Die Kapazität beträgt hier 2.200mAh, was mehr ist als so manches Quad Core Smartphone bietet. Bei durchschnittlicher Benutzung kann man hier je nach Intensität und Einstellungen 3 bis 5 Tage an Laufzeit herausholen. Wir hatten große Schwierigkeiten den Akku bei intensiver Benutzung an einem Tag leer zu bekommen. Das ist wirklich beachtlich. Die Ladezeit von 20% auf 100% beträgt ca. 2,5 Stunden.

Ergebnisse des Akku & Batterie HD Benchmarks

  • Standby: 165 Stunden
  • Musik: 13 Stunden 18 Minuten
  • Video: 11 Stunden 4 Minuten
  • Internet (WLAN): 11 Stunden
  • Internet (3G): 4 Stunden 49 Minuten
  • Sprechzeit (2G): 10 Stunden 32 Minuten
  • Sprechzeit (3G): 7 Stunden 4 Minuten
  • 2D Spiele: 3 Stunden 41 Minuten
  • 3D Spiele: 2 Stunden 50 Minuten
  • Lesen: 12 Stunden 31 Minuten

Zwischenfazit: Das Cubot P9 kann durch eine beeindruckend Akkulaufzeit überzeugen, was es hervorragend für den Einsatz als GPS Gerät / Tracker geeignet macht.

Fazit

Das Cubot P9 ist definitiv ein gute Smartphone für seinen Preis und eignet sich hervorragend für Anwender mit geringen Ansprüchen die ein Smartphone hauptsächlich zum Telefonieren und Terminmanagement verwenden. Auch als erstes Smartphone für kleinere Kinder eignet sich das Gerät unserer Meinung nach gut, denn einfache Spiele laufen problemlos, und wenn mal etwas kaputt geht dann ist das eben aufgrund des niedrigen Preises nicht so schlimm. Doch auch als GPS Gerät oder Tracker im Outdoor Einsatz beim Wandern oder Radeln eignet sich das Gerät sehr gut. Wer jedoch ein flottes Smartphone mit gutem Bildschirm, top Kamera und schnellem Prozessor sucht, der ist hier definitiv falsch.

Bei Comebuy ist das Cubot P9 derzeit für 69€ mit Versand aus Hong Kong inklusive 2.500mAh Power Bank und 8GB Micro SD Karte erhältlich. Zusätzlich gibt es noch einen 5€ Gutschein (cubotcoupon), mit dem ihr das ganze Paket für nur 64€ bekommt. Wer ohne die Zugaben leben kann bekommt das Cubot P6 bei Comebuy auch mit Versand aus Deutschland für 89€ inklusive Versand. Dies hat den Vorteil, dass in dem Fall keine Zollkosten anfallen. Der Gutscheincode kann hier auch verwendet werden. Die Aktion läuft noch bis zum 6. März 2014.


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende (Patreon | PayPal) oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 25. September 2020

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.chinamobilemag.de/