Doch kein Huawei P9 am 9. März

Doch kein Huawei P9 am 9. März

​Der Launch eines China Flaggschiffs in Berlin - worauf sich viele gefreut haben wird erstmal leider doch nicht stattfinden. Zwar wird Huawei am 9. März eine Veranstaltung in der Hauptstadt abhalten, aber das neue Flaggschiff bekommt man dort nicht zu Gesicht. Das hat Huawei nun offiziell bekannt gegeben. Gleichzeitig lässt uns das Unternehmen aber zum Glück nicht im Dunkeln über die Gründe für diesen Umstand. Demnach müssen sich Interessenten noch etwas gedulden, bis das neue Flaggschiff über die Ladentheke geht. Das liegt vor allem an der ganz speziellen Kamera-Hardware, die erstmals von Leica stammt. Hier sind noch einige Probleme bei der Integration zu beseitigen, was sicherlich nicht zuletzt an dem besonderen Dual-Kamera-Setup liegt. Aber Huawei hat noch weitere offizielle Details zum P9.

Interessant ist vor allem, dass im P9 Lite wohl nicht der erwartete HiSilicon 650 zum Einsatz kommt, der hier in der Mittelklasse Qualcomm und Mediatek Konkurrenz machen sollte. Doch damit nicht genug. Das High End Gerät aus dem neuen Lineup, das P9 Max, wird aller Voraussicht nach mit einem 2k-Display ausgestattet sein. Das ist für Huawei mehr als ungewöhnlich, da so ein Panel bisher strikt abgelehnt wurde. Bei einer Diagonalen von 6,2 Zoll kann man aber durchaus mal so etwas verbauen. Selbst beim Arbeitsspeicher wurde gegenüber den Gerüchten gestrichen. Statt erhofften 6GB kommen "nur" noch 4GB zum Einsatz. Beim "normalen" P9 wird man die Wahl zwischen einer kleineren Version mit 3GB RAM und einem Kirin 950 SoC und einem Modell mit 4GB RAM und dem Kirin 955 haben. Wie von Huawei gewohnt sind auch die Preise ziemlich gesalzen und so müssen zwischen 435 Euro für das kleinere P9 und 580 Euro für das P9 Max auf den Tisch geblättert werden. Wir halten das für eine ganze Menge Geld und man wird es hier sicherlich schwer haben, gegen die schlagkräftige Konkurrenz von Xiaomi, Meizu und Co. anzukommen.

Was Huawei stattdessen am 9. März vorstellen wird bleibt noch ungewiss. Vielleicht wird das Mate 8 dann in weiteren Ländern verfügbar gemacht oder das Unternehmen hat etwas völlig neues zu bieten, was bisher noch niemand auf dem Schirm hatte. Für eine wirklich große Ankündigung ist Berlin für Huawei aus meiner Sicht die falsche Stadt. Ich lasse mich aber sehr gerne eines besseren belehren.

Quelle(n):


Mit freundlicher Unterstützung durch
cect-shop
ChinaMobileMag ist Banner-frei.
Du willst uns auch unterstützen? Eine kleinen Spende oder ein Kauf auf Amazon, Gearbest, Tradingshenzhen oder Aliexpress unterstützt den weiteren Betrieb.
❤️ Vielen Dank ❤️


 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 17. September 2019

Sicherheitscode (Captcha)