Teclast P98 Air Custom ROM: Mehr Speicher und Turbo Boost

10 Jan 2015 14:26 - 27 Jan 2015 21:17 #1 von Christopher
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


THIS CUSTOM ROM IS FOR THE TECLAST P98 AIR WITH ID C6V8 ONLY!

Hallo zusammen!

Heute gibt es mal erfreuliche Nachrichten für Nutzer eines Teclast P98 Air. Wie sicherlich schon der eine oder andere schmerzlich erfahren musste, hat das Tablet dank der grottigen Software die Allwinner für den A80T an die Hersteller ausgibt mit den selben Kompatibilitäts- und Performanceproblemen zu kämpfen wie damals das Onda V989. Diesmal habe ich das Testgerät welches mir vorliegt allerdings nicht wieder zurück nach China gehen lassen, sondern mich einmal daran gemacht die Probleme zu beheben.

Custom ROM Flashen
Mein Custom ROM für das Teclast P98 Air basiert auf der zu diesem Zeitpunkt aktuellen Firmware Version 1.22. Das ROM verfügt über einen erweiterten App Speicher von 8GB (Original 2GB) um die Meldung "nicht genügend Speicherplatz vorhanden" bei der Installation von Apps zu umgehen. Der User Speicher wird dementsprechend natürlich um 8GB verkleinert. Weiterhin sind ein paar System Tweaks integriert, welche die Oberfläche und Apps im normalen Modus (also nicht dem Turbo Modus) flüssiger laufen lassen. Somit kann man auch im normalen Modus gut arbeiten, und schont den Akku. Wer spielen will, der sollte in den Turbo Modus wechseln, oder die weitergehenden Tweaks vornehmen, welche im zweiten Kapitel beschrieben werden. Wichtig: Vor dem Flashen unbedingt die Daten sichern! Das Tablet wird komplett gelöscht!

So flasht ihr das ROM

- Ladet euch zunächst diese ROM herunter

- Weiterhin benötigt ihr die Onda Suite . Hierbei handelt es sich um ein Tool zum Flashen von Allwinner Tabs. Alternativ könnt ihr auch die Tools "LiveSuit" und "PhoenixTools" verwenden. LiveSuit ist nicht nur für Windows, sondern auch für OS X und Linux Nutzer verfügbar.

- Installiert die Onda Suite, was selbsterklärend sein sollte. Wichtig ist, dass ihr die Treiber installieren lässt (das System fragt euch danach), denn ohne die Treiber wird das Flashen nicht möglich sein.

- Nachdem das getan ist, öffnet ihr die Onda Suite. Lasst euch vom Chinesisch nicht abschrecken. Klickt oben im Menü auf das Update Icon (die rotierenden Pfeile) und wählt dort das heruntergeladene ROM aus. Klickt nun auf den Button unter dem Dateiauswahlfeld.

- Nun drückt ihr die Power Taste des eingeschalteten Teclast P98 Air für 10 Sekunden, bis es ausgeht. Nun drückt ihr "Volume Down" und lasst nicht los, während ihr das USB 3.0 Kabel anschließt. Nun (Volume Down weiter gedrückt halten) drückt ihr zusätzlich ganz schnell hintereinander die Power Taste. Es kann sein, dass ihr den Knopf bis zu 15 mal hintereinander drücken müsst. Die Onda Suite wird das Tablet erkennen und den Flash Prozess nach Rückfrage starten. Sobald das Tablet im Flash Mode erkannt wurde, könnt ihr Volume Down los lassen.

- Nachdem der Flash Prozess durchgelaufen ist, könnt ihr das Tablet wieder vom Rechner entfernen. Drückt die Power Taste wieder 10 Sekunden, dann könnt ihr das Tablet ganz normal hochfahren.

[/i]

Ich empfehle an dieser Stelle einmal alles ausführlich zu testen. Seid ihr zufrieden mit der Performance und habt nicht mit Bugs zu kämpfen, dann belasst das System so. Ansonsten gibt es im nächsten Abschnitt weitere Modifikationen die ihr vornehmen könnt.

Root & Super Boost
Um das nun installierte ROM zu rooten und noch ein wenig mehr Performance (auf Kosten der Akkulaufzeit) zu bekommen, führt bitte folgende Schritte durch:

- Ladet euch diese ZIP Datei in diesem Beitrag herunter: forum.xda-developers.com/showpost.php?p=56180965&postcount=5 und speichert sie im internen Speicher ab.

- Öffnet nun die Teclast Updater App und tippt auf den rechten Button. Wählt hier nun die ZIP Datei aus und startet den Update-Vorgang ganz normal wie bei einem OTA Update.

- Nach dem Update startet das Tablet neu. Überprüft nun, ob ihr Root Rechte habt (z.B. mit Root Checker).

- Installiert nun den ES Datei Explorer auf euer Tablet, öffnet diesen und schaltet in der Sidebar in den Root Modus um. Bestätigt die Superuser Anfrage.

- Nun navigiert ihr in das Root Verzeichnis und ruft den Pfad /system/etc/ auf. In diesem Ordner befindet sich eine Datei mit dem Namen "install-recovery.sh". Öffnet diese mit dem Texteditor des ES Datei Explorers und wechselt mit dem Menü Button in den Bearbeitungsmodus. Über der Zeile "/system/xbin/daemonsu --auto-daemon &" fügt ihr nun den folgenden Code ein:

(while :
do
  cm18=$(cat /sys/devices/platform/sunxi-budget-cooling/roomage | grep 1608000)
  if [ "$cm18" -eq 1 ]
  then 
   echo "0 0 0 0 1200000 4 1800000 4 0" > /sys/devices/platform/sunxi-budget-cooling/roomage
   setprop sys.boost_up_perf.mode "mode_extreme 0 1"
  fi
  sleep 3
done
) &

- Speichert die Datei und startet das Tablet neu. Nun sollte die Performance sowohl im normalen Modus, als auch im Speed Modus noch besser sein.
WICHTIG: Wenn sich die Datei nicht speichern lässt, löscht bitte die Root Berechtigung aus SuperSU für ES Datei Explorer heraus und löscht alle Daten des ES Datei Explorers in den Einstellungen (App Verwaltung). Aktualisiert dann die SU Binary (SuperSU weist euch darauf hin). Nach einem Reboot wiederholt ihr dann die Schritte und die Datei sollte sich speichern lassen.

[/i]

Viel Spaß mit der ROM und den Modifikationen!

Vielen Dank an die Nutzer adrpat, little_dragon_jj und rotaglide im ondaforum.com, welche mir mit ihren ROMs und Tutorials sehr bei den Arbeiten geholfen haben!

LG Christopher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jan 2015 17:35 - 12 Jan 2015 19:51 #2 von rotaglide
Also erstmal danke für das Danke!

Gleich mal vorweg, um hier etwas den Neid zu schüren: heut nacht ist die erste Beta von Android5 für dae V989 geleakt worden, scheint schon ganz gut zu funktionieren.

Dass du mit dem V989 so deine liebe Mühe hattest, hab ich von Anfang an verfolgt, hab mich aber trotzdem für den Kauf entschieden, und ich muss sagen, seit der neuesten Firmware läuft dass Teil prächtig, da haben Allwinner und Onda gut gearbeitet (hat ja auch lang genug gedauert!). Ich hat das Tablet ja eigentlich für die Testung von Softmaker Office HD gekauft, aber dass war dann nicht kompatibel, zum Glück funktioniert dass jetzt aber auch, der Laptop (meiner Frau) wird nur noch für Dragonface und PhoenixCard benutzt.

Aber eins muss ich neidlos anerkennen: das Teclast sieht edler aus, als das V989!

Folgende 3 Dinge möchte ich noch anmerken:

-man kann auch per SD-Karte flashen (wer Treiberprobleme umgehen will) bzw. auch eine bootbare SD-Karte erstellen (vielleicht will jemand mal die 5er firmware vom Onda testen, ohne sein System anzurühren).
Das HowTo gibts hier: www.ondaforum.com/topic/2022-boot-from-s...rom-with-phonixcard/

-du kannst die Spannung für die einzelnen Belastungsstufen des A80 auch mit Dragonface ändern, musst nur die sysconfig1.lhs editieren (da kann man auch die Taktung vom RAM oder vom SOC einstellen). Apropos: bei 1,6 & 1,8GHZ läuft der SOC mit 1.08V, also hochtakten braucht nicht mehr Strom, System kann aber instabil werden (hast du ja auch beschrieben).

-die grösste Schwachstelle des V989 ist der USB-Port, die gehen reihenweise kaputt, da das mitgelieferte USB3-Kabel so dick ist. Also die Enpfehlung aus unserem Forum, benutzt zum Laden und flashen ein USB2 Kabel, geht genauso und belastet den Port nicht so.

Also mein Fazit:

Mit der richtigen Firmware sind die beiden Tablets sicher mit die beiden Tablets mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis die du im moment aus dem Reich der Mitte ordern kannst (wobei das Onda die bessere Firmware hat), allerdings musst du beim V989 das mitgelieferte USB-Kabel und den Charger gleich mit was qualitativ besserem ersetzen.

Dann noch viel Spass beim Testen!

rotaglide!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jan 2015 21:58 - 12 Jan 2015 22:02 #3 von Christopher
Hallo Rotaglide,

vielen Dank für deinen Post hier. Ich werde mich in die Materie noch weiter einarbeiten (es ist das erste mal, dass ich so etwas mache) und nach dem Review auch einmal das Lollipop ROM versuchen zu portieren. Die V989 ROMs laufen alle auf dem Teclast P98 Air, nur der Touchscreen geht dann nicht. Von daher sollte das nicht schwer werden.

Das USB 3.0 Problem scheint beim Teclast übrigens nicht zu existieren. Bei mir rutscht der Stecker genauso leicht rein wie ein normaler.

LG Christopher

LG Christopher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jan 2015 09:09 #4 von fury123
Da bin ich jamal gespannt ob das was bringt. Bin nämlich auch enttäuscht vom p98 air. Dachte mit der hardware muss es ja gut sein. Aber es kommt mir wie ein dualcore a7 tablet vor. Ich werde jetzt mal flashen und dann meine meinung berichten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jan 2015 10:04 - 13 Jan 2015 10:06 #5 von rotaglide
Und ob das was bringt, gib deinem P98 ne Chance, sonst kauf ich dirs ab :)

Wenn ich das V989 mit dem Zustand als es rauskam und jetzt vergleiche, glaubst du nicht dass du das gleiche Tablet hast, und das Teclast ist ein feines Stück Technik, Design und Verarbeitung machen mich neidisch.

Nach ersten Usermeinungen ist die Android5 Beta Firmware für das V989 nochmal, speziell was den Bereich Graphic angeht, ein echter Meilenstein (ist auch fast ohne Modifikationen von Onda), aber auch die letzte 4.4.2 Firmware war ein Riesenschritt nach vorne, und auch die Laufzeit ist echt nicht schlecht.

Wenn Teclast es nicht vergeigt, dann hast du demnächst einen echten Kracher gekauft (hat halt ne lange Zündschnur).

Das was mich so (ge-)nervt hat war das sowohl das Onda als auch das Teclast ja schon im Dez. 2013 angekündigt waren, und dann erst Mitte des Jahres bzw. noch später endlich erschienen sind. In der Zeit hätte man schon erwarten dürfen, dass da von Anfang an etwas dabei rauskommt, was dem heutigen Stand entspricht.

Positiv überrascht bin ich aber über die Menge der Updates bei Onda (kann ich bei Teclast nicht beurteilen), und den Willen sein Produkt zu verbessern. Wenn ich sehe wie sich diese chinesischen (Tablet-) Hersteller in den letzten 3 Jahren weiterentwickelt haben, bin ich echt mal gespannt was die in 3 Jahren so raushauen.

@Christopher:

Wenn du nach dem entpacken der Firmware mit Dragenface auf den Reiter "Advanced Settings" gehst und dann "System Configuration" anklickst, kannst du die sysconfig1.lhs direkt bearbeiten und unter anderem die Frequenzen und Spannungen für den SOC editieren. Die Datei ist gut erklärt, da kann man schön an den Hardwareinstellungen rumspielen.

Hier siehst du wie das beim V989 ausieht, erklärt sich von selbst.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jan 2015 10:29 - 13 Jan 2015 10:30 #6 von Christopher
Danke dir Rotaglide, habe ich aber schon herausgefunden. Ich arbeite gerade an einer weiteren Version des ROMs mit dem die Performance noch einmal verbessert wird. Die Updates bei Teclast sind übrigens ähnlich viele wie bei Onda. Die Software unterscheidet sich bei den Tablets nicht großartig. Mit der letzten Version 1.22 gab es auch mit dem Stock ROM schon einen großen Schritt nach vorne.

LG Christopher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jan 2015 10:54 - 13 Jan 2015 10:56 #7 von rotaglide
Na dann viel Spass! :cheer:

PS.:Ich würds aber gleich noch prerooten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jan 2015 10:58 - 13 Jan 2015 10:58 #8 von Christopher
Preroot habe ich bisher nicht hinbekommen. Das Tutorial aus dem Ondaforum funktioniert mit der Teclast ROM nicht. Da bekomme ich dann die Meldung, dass keine Su Binary vorhanden ist.

LG Christopher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jan 2015 12:07 #9 von fury123
Läuft jetzt besser :woohoo:muss aber noch viel probieren. Roten geht immer noch mit der p98-root.zip Datei als update.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jan 2015 12:08 #10 von Christopher
Wenn du die ZIP Datei unter "tiefergehende Modifikationen" installierst, dann bekommst du Root und alle weiteren Mods dazu.

LG Christopher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.