Trekstor SSD für Ezbook 3 pro (4. Rev.)?

  • renes
  • nophoto Trekstor SSD für Ezbook 3 pro (4. Rev.)? - China Handy Forum Autor
  • Offline
  • Fernost-Frischling
  • rank1 Trekstor SSD für Ezbook 3 pro (4. Rev.)? - China Handy Forum
Mehr
06 Dez 2017 11:04 #1 von renes
renes erstellte das Thema Trekstor SSD für Ezbook 3 pro (4. Rev.)?
Hallo,

ich bin gerade bei Trekstor auf deren SSD´s gestoßen.
Ich bin mir aber nicht sicher, ob die im Ezbook 3 Pro verbaut werden können.

Folgende Angaben werden auf der Produktwebsite gemacht:

"...TREKSTOR bietet SSD´s mit dem Formfaktor M.2 2242, in der Ausführung B & M Key und einer Speicherkapazität von 64 GB, 128 GB oder 256 GB an...."

Hier nun also meine Fragen:

1. Können deren SSD´s im Ezbook 3 Pro (ohne irgendwelche Behelfsmaßnahmen) verbaut werden?
2. Welche Größe ist für den Otto-Normalverbraucher sinnvoll?
3. Kann jemand generell was zu den SSD´s des Anbieters sagen?
4. Worin liegen denn grundsätzlich die Vorteile gegenüber bspw. einer externen Festplatte?
5. Sollten eine solche SSD verbaut werden können, ist diese dann direkt einsatzbereit, oder müsste ich systemseitig Änderungen vornehmen?

Vielen Dank für jede Antwort vorab!

Grüße Rene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Dez 2017 12:31 #2 von Christopher
Christopher antwortete auf das Thema: Trekstor SSD für Ezbook 3 pro (4. Rev.)?
Hi,

Rein theoretisch lauten die Antworten wie folgt:
1. Da sie das passende Format haben, ja.
2. Das kommt ganz darauf an wie datenhungrig du bist. Mir reichen 128GB völlig aus da ich Musik und Bilder in der Cloud aufbewahre. Speicherst du solche Daten lokal, hat viele Programme installiert und auch das ein oder andere Spiel, solltest du sicherheitshalber zu mindestens 256GB greifen. Andererseits hat man ja auch noch den eMMC Speicher zur Verfügung und ggf. eine Micro SD Karte.
3. Zu Trekstor SSDs kann ich nichts sagen, habe keine Erfahrungen damit. Ich habe bisher Foresee SSDs aus China sowie SSDs von SanDisk, Samsung und Crucial genutzt und damit keine negativen Erfahrungen gemacht.
4. SSDs sind schneller als eine Festplatte und du musst sie nicht mir dir rumschleppen, hast den USB Port weiterhin frei. Zumal am EZBook 3 Pro nur ein USB Port eine externe Festplatte ohne ein Netzteil betreiben kann. Der andere liefert nicht genügend Strom.
5. Sie muss ggf. zuvor formatiert werden, bevor sie vom UEFI ("BIOS") erkannt wird. Das Beste ist Windows darauf neu zu installieren und sie als Boot Disk zu verwenden. Dann profitierst du von der Geschwindigkeit am meisten.

Soviel zur Theorie. In der Praxis ließt man immer wieder von Problemen mit den SSDs mancher Hersteller. Die besten Erfahrungen wurden wohl mit dem Samsung EVO SSDs gemacht. Bei anderen ließt man immer wieder mal, dass sie vom EZBook nicht erkannt werden oder erst in einem anderen Laptop oder mit einem USB Adapter prepariert werden müssen.

Mein Tipp: Einfach kaufen und ausprobieren. Wenn du in Deutschland online kaufst, hast du ja dank Fernabsatz Gesetz ein Rückgaberecht von 14 Tagen. Wenn's nicht geht, schickst du sie zurück und testest einen anderen Hersteller.

Gruß,
Chris

Kein PN Erstsupport! Wenn ihr eine Frage zu Geräten habt, dann stellt sie bitte ins Forum, denn dazu ist es da. Es gibt auch andere Leute die sich für eure Probleme und deren Lösungen interessieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Dez 2017 23:53 #3 von typxxi
typxxi antwortete auf das Thema: Trekstor SSD für Ezbook 3 pro (4. Rev.)?
Was Christoph schrieb ist vollkommen richtig, aber bei allem solltest Du eine saubere Strategie verfolgen, welchen Speicher Du für was nimmst.

1.
schnellster, aber teuerster Speicher: eSSD

2.
zwischen booten von V4 emmc (nicht die Sandisk Samsung emmc) und booten von V3 emmc liegen allein schon Welten bei mir, da ich beide habe. Wir sprechen da von einer mehrfachen Ladezeit Faktor 3 oder so. Richtig nervig, weshalb eSSD kaufte.

3.
eSSD ist aber noch viel schneller als die schon guten emmc von sandisk und samsung speziell beim booten.

4.
Was die Größenempfehlung angeht, kommt es auf Dein Organisationsttalent und Bereitschaft an.

5.
Wenn man sich mal vorstellt, dass Jumper 3 bis 4 Versionen eines Modells im Jahr raus bringt und jährlich eine Neue Generation, wirst Du sicher bald überlegen, ob Du EZBOOK 4 Pro haben willst, wenn es 2018 mit i3 Prozessor und 128 GB käme.
Hinzu kommt, dass die kurzen eSSD 4220 SELTEN und TEUER sind, aber die günstigeren 2880er einen Eingriff am Plastik im Innern und ein Aufschrauben erfordern, was vielleicht nicht jedermanns Sache ist und dann auch einen Verkauf von Gerät und eSSD zusammen erfordern.

Mein Rat:
Kaufe junge / neue gebrauchte eSSD aus NEUEN Geräten, wo die rausfliegen , weil zu klein. Die kommen dann meist mit 7 ! Betriebsstunden auf dem Buckel zum 60% Neupreis. Nimm einfach, was geboten wird, sprich 128 oder 256 oder ein exotisches Maß dazwischen, Hauptsache eine kurze, damit Du nur die Klappe aufschrauben musst und einschieben kannst.

Die eSSD wird zum Bootlaufwerk, packe also Windows und nur die Apps auf die eSSD, damit das System mit Auslagerung, Hibernationfile, Start etc. super performant ist.

Deine Daten kommen auf die festeingebaute, neu formartierte 64 GB eMMC, wo Du dann Projekte etc. mit gutem Speed drauf hast.

Ich persönlich habe noch eine 128 GB Micro SD für alles an Unterhaltung von Musik bis Video, wo es weniger Zugriffe drauf gibt und wenn die kaputt geht, kein großer Schaden entsttehen kann.

Warum?
Ich synchronisiere mit freefile sync alle Laufwerke und Verzeichnisse von oder gegen meine lokales NAS = Cloudspeicher.

Die Musik und Videos kommen nur im Downloadway, ... also keine 2 Wege Sync
Meine eMMC kriegt nur Daten und synchronisiert im 2 Wege Modus inkl. Löschungen
Mein Windows hat ein paar Arbeitsverzeichnisse für Downloads und Screenshots ....
Diese Ordnerinhalte werden IMMER verschoben auf die eMMC, denn die eMMC wird gesynched und gesichert.

Einzelne System Files wie bookmarks etc. sichere ich mit Freefile Sync vom C Bootlaufwerk auf die Cloud - teils mehrfach täglich.

Du hast also dann 128 oder 256 GB eSSD, wobei Windows fix so 30 GB greift, was dann noch 98 bis 226 GB für Apps hieße. Ist 98 GB zu wenig, dann gleich 256 GB kaufen, würde ich aber vermeiden, weil die teuer werden. Mit 98 GB kommt man schon weit.
Andernfalls selten genutzte, nicht zeitkritische Apps auf eMMC installieren.
Dann bleibt auf der eMMC halt weniger Platz für Daten, die ggf. auf Micro SD zu verlagern wären. Die Micro SD kann in den Slot oder den lahmen USB Slot per Adapter, da beide am selben Port hängen und nur USB 2 können.

128 GB und 64 GB ist gut, wenn man die Speicherfresser Musik und Video auf die Micro SD auslagert. Da Micro SD durch häufige Schreibzugriffe leiden und altern, ist das ideal, denn Video ist genau das richtige für die. Bedingung ist: man muss damit rechnen, dass die auf einmal nicht mehr tut, also wieder 30€ fällig werden für den Musikgenuss und dass die immer woanders her kommen bzw. gesichert sein sollte.

Mit 128 GB eSSD + 64 GB eMMC und einer Reserve von 64 GB oder 128 GB micro SSD kommt man schon ziemlich weit und vor allem:

das passt doch zu einem 200€ Budget Gerät, wenn man mal 50 € eSSD und 30€ micro SSD rechnet, denn die 80€ kann man in den nächsten Rechner noch mitportieren bei der Kürze der eSSD oder auch gut mit weiter verkaufen.

Wie gesagt: jumper muss was bringen, ein 4 PRO mit neuem Chip etc. wird 2018 kommen müssen und dann vermutlich mit 128 GB eMMC oder eSSD, da wäre es blöde, heute zu viel für eine 256 GB eSSD zu zahlen, außer man bekommt eine fabrik neu ausgenaute für einen günstigen 70€ Kurs.

Besser und günstiger kommt man kaum bei weg, als sich so in der Nutzung strategisch aufzustellen.
Und Apps auf C:, Daten auf D: und Videos auf E: erfordert auch nicht das größte Organisationstalent und zu viel Arbeit.

Aber es schon den Geldbeutel. Ich hasse es, in einen 180€ Rechner noch einmal 100€ investieren zu müssen, wenn ich die 100€ Zusatzteile nicht auch noch länger nutzen kann, also nach dem REchnerverkauf. Kirche halt im Dorf lassen. So fällt einem auch der Wechsel zum 4 Pro sicherlich leichter.

Wolf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChristopherbullboxxercAMP