Kurzbericht: Unihertz Jelly Pro

  • wush1
  • nophoto Kurzbericht: Unihertz Jelly Pro - China Handy Forum Autor
  • Offline
  • Fernost-Frischling
  • rank1 Kurzbericht: Unihertz Jelly Pro - China Handy Forum
Mehr
14 Nov 2017 11:28 #1 von wush1
wush1 erstellte das Thema Kurzbericht: Unihertz Jelly Pro
Liebe Forengemeinde,

dies ist ein kurzer Erfahrungsbericht zum kürzlich erschienenen Jelly Pro. Zeitgleich kam auch ein günstigeres, mittlerweile wieder eingestelltes Jelly (ohne Pro) heraus, dass weniger RAM und ROM aufweist. In diesem Review geht es aber um das Jelly Pro.

Bestellung, Service, Lieferung

Die in Shenzhen ansässige Firma Unihertz hat über Kickstarter erfolgreich ihr aktuelles Smartphone, das Jelly Pro finanziert und viele Backer haben ihr Telefon mittlerweile erhalten ( Unihertz Forum ), aber einige scheinen auch noch zu warten.
Es gibt das Jelly Pro auch bei Amazon (kein Versand nach Deutschland) und (für 149,- €) in der Bucht .
Ich das Jelly Pro allerdings erst am 02. Oktober zum regulären Preis von 124,99 $ inkl. Versand im offiziellen Onlineshop bestellt.
Meine Bezahlung lief über PayPal und es gab eine einfache Bestellbestätigung per Email.
Kurz nach meiner Bestellung las ich, dass man keine Pakete an eine Packstation senden lassen kann, die nicht von der DHL oder von der Deutschen Post ausgeliefert werden, und dass man es generell nicht sollte, wenn Verzollungspflicht besteht.
Ich hatte aber eine Packstation angegeben.
Den Auslieferer in Deutschland kannte ich nicht, eine Sendungsnummer hatte ich nicht erhalten und Verzollung ist immer möglich.
Auf meine Anfrage per Email, die nach einigen Tagen beantwortet wurde (Feiertage in China), versicherte man mir, dass man die Versandadresse ändern werde.
Dann übte ich mich in Geduld.
Etwa fünf Wochen später lag das Päckchen dann doch im Fach der Packstation… so viel dazu.

Technische Daten

Ich zitiere hier die Daten vom Internetauftritt von Unihertz.
Maße: Länge 92,3 mm, Breite 43 mm, Tiefe 13,3 mm
Gewicht: 60,4 g (ohne Batterie)
Batteriekapazität: 950 mAh
CPU: 1,1 GHz QuadCore (ohne genauere Angabe)
RAM: 2 GB
ROM: 16 GB
Displaymaße: 2,45 Zoll
Auflösung: 240 • 432 Pixel
Kamera: 8 MP
Frontkamera: 2 MP
Videoaufzeichnung: 1080 p
Frequenzbänder:
  • GSM: 850 (Band 5) / 900 (Band cool Kurzbericht: Unihertz Jelly Pro - China Handy Forum/ 1800 (Band 3) / 1900 (Band 2) MHz
  • WCDMA: 850 (Band 5) / 900 (Band cool Kurzbericht: Unihertz Jelly Pro - China Handy Forum/ 1900 (Band 2) / 2100 (Band 1) MHz
  • FDD-LTE: Band 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 7 / 8 / 12 / 17 / 19 / 20
  • TD-LTE: Band 40
SIM: Dual (Nano) SIM (eine davon zurzeit softwareseitig noch ohne Internet)
WLAN: 802.11 a/b/g/n, 2.4 GHz / 5GHz
Bluetooth: 4.1
GPS: ja
weitere Sensoren: G-Sensor, Compass, Gyroscope
Sonstiges: FM Radio, 3,5 mm Klinkenanschluss, MicroSD Kartenslot (max. 256 GB)

In der Box lagen das Telefon, eine Displayschutzfolie, ein Ladekabel (USB - MicroUSB), ein Stecker für europäische Steckdosen (50 Hz, 1 A) und eine knappe Bedienungsanleitung.

Mein Eindruck

Das Gerät ist winzig, es passt in die Münztasche der Hose.
Abgesehen vom Format wirkt es, was Display und Gehäuse anbelangt, etwas altbacken: glänzendes schwarzes Plastik, breiter Rand um das Display, silberner Streifen an der Seite rund um das Telefon herum.
Es sieht also eher aus wie ein Spielzeug, und bisher haben alle Leute, denen ich das Telefon gezeigt habe, gedacht, es sei ein dumb phone.

Nach dem Anschalten habe ich erst einmal die Software aktualisiert (jetzt: Unihertz_Jelly-Pro_20171103_20171103-1113), ein Factory Reset durchgeführt, meinen Google Account eingerichtet (nur für Google Play) und dann folgende Apps inklusive Updates und Daten deaktiviert:
Android System WebView, Basic Daydreams, Bookmark Provider, Call Log Backup/Restore, Chrome, Drive, Duo, Gmail, Google App, Google Calendar Sync, Google Contacts Sync, Google One Time Init, Google Partner Setup, Google Play Movies & TV, Google Play Music, Google Text-to-speech Engine, Market Feedback Agent, Messaging (nachdem ich Signal als Standard eingestellt habe), Pedometer, Photos, Print Service Recommendation Service, Search Applications Provider, Setup Wizard, Talk Back, YouTube.

Dann habe ich in den Settings meine üblichen Einstellungen vorgenommen und folgende Apps aus dem Play Store installiert (das sind nicht alle meine Apps, sondern nur die hier relevanten): StackExchange, LEO, Signal, WhatsApp.
Auch etwas anspruchsvollere Software läuft problemlos.
Zum Schluss habe ich meinen Kalender und meine Kontakte (Open-Xchange) importiert und die notifications, Berechtigungen und ähnliche Feinheiten eingestellt.
Das Telefon ist nicht gerootet, ich habe kein TWRP o. ä. installiert und der Bootloader ist nicht offen.

Das Jelly Pro ist jetzt mein Alltagstelefon, ich habe kein anderes mehr.
Die Klangqualität ist hervorragend, deutlich besser als bei meinen letzten Geräten (Xperia Mini, Galaxy S4 mini, Vernee Thor).
Die Rauschunterdrückung funktioniert: Meine Gesprächspartner verstehen mich hervorragend und merken nicht, dass ich in der Bahn sitze (alles ohne Headset).
Für meinen Gebrauch ist das Jelly Pro leistungsfähig genug: Es gibt keine langen Wartezeiten.

Die Batterie lässt zu wünschen übrig.
Es gibt Berichte, wie furchtbar kurz die Laufzeit ist: Ganz so schlimm ist es bei mir nicht.
Mit der o. g. deaktivierten Software, aber ständig aktiviertem WLAN und mobilen Daten hält das Telefon bei moderater Nutzung gut einen Arbeitstag durch.
Man muss es aber abends oder über Nacht laden, vor allem, weil es nicht besonders schnell lädt.
Über Nacht verliert es nur wenige % der Ladung, daher kann ich die Horrorgeschichten (nach wenigen Stunden sei es auf 30 %) nicht bestätigen oder nachvollziehen.

Auf dem Gerät läuft Android 7 (sieht nach Stock aus): Ich brauche nicht aufzählen, was es kann.
Das Jelly Pro ist ein Smartphone mit mittelmäßiger Hardware und einem einigermaßen aktuellen Betriebssystem.
Eine Sache ist erwähnenswert: Aufgrund des kleinen Formats sollten zahlreiche Apps im Store nicht kompatibel sein, sofern die Appentwickler im Appmanifest eine Displaygröße von mindestens „medium“ angegeben haben.
Tatsächlich wirken diese Einschränkungen beim Jelly Pro nicht: Ich vermute, dass die Entwickler von Unihertz diese Einschränkungen irgendwie umgehen, z. B. durch Vortäuschen eines größeren Displays, oder durch irgendwelche anderen Tricksereien in der Datei build.prop.

Es gibt eine LED für die Kamera, die man als Taschenlampe nutzen kann, das ist praktisch.
Google Maps mit GPS funktioniert auch wie es soll.

Natürlich ist das Gerät sehr klein: Ich meine nicht nur das Display, sondern das gesamte Smartphone.
Damit geht eine erschwerte Bedienung einher, die sich hauptsächlich bemerkbar macht, wenn man Text eingibt.
Ich verwende das Multiling O Keyboard, da es wenige Berechtigungen braucht, sehr individuell zu konfigurieren ist und viele Sprachen unterstützt.

Andere Reviews

Ich mache keine Benchmarks, damit kenne ich mich nicht aus.
Für diejenigen, die es interessiert: Einige Werte wurden kürzlich bei GeekBench hochgeladen.

Meistens wird in Reviews bestimmte Nutzung getestet, die aber für mich uninteressant ist (Instagram, Facebook und so etwas).
Da ich das alles nicht nutze, hier noch ein Hinweis auf andere Reviews, die aber noch mit alten Firmwares durchgeführt wurden:
Gizbot
Fonearena
Chromecast Test
TechRepublic
Notebookcheck

Fazit

Für Smartphonejunkies, die den ganzen Tag in den sozialen Medien abhängen, ist das Jelly Pro kein Ersatz für ein größeres Gerät, aber als Zweittelefon für Partynächte geeignet (sofern sie nachts keine überragenden Bilder machen wollen).

Für Leute, denen große Smartphones auf die Nerven gehen, die aber trotzdem täglich WhatsApp nutzen, drei bis fünf Internetseiten aufrufen, Google Maps oder OSM verwenden wollen, vielleicht die eine oder andere App tatsächlich benötigen: denen sei dieses Telefon ans Herz gelegt!
Folgende Benutzer bedankten sich: Christopher, Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Nov 2017 13:31 #2 von Uwe
Uwe antwortete auf das Thema: Kurzbericht: Unihertz Jelly Pro
Das ist nix für meine Riesenpranken und schlechten Augen. Aber da kann man sich ja endlich ein richtiges Smartphone ins Gefängnis schmuggeln lassen und muß nicht mit alten Nokia Handys vorlieb nehmen smile Kurzbericht: Unihertz Jelly Pro - China Handy Forum
www.welt.de/vermischtes/article160309686...kia-8210-lieben.html
(siehe ganz unten im Artikel)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: ChristopherbullboxxercAMP