Jumper Ezbook 3 Pro - SSD wird nicht erkannt

11 Jan 2018 15:26 #11 von cAMP
Vom BIOS flash rate ich mal ab. Abgesehen davon, dass man damit ohnehin Schaden anrichten kann, traue ich "Jumper" nicht über den Weg. Es musste ja auch einen Grund haben, weshalb zwei Books die SSDs nicht laufen lassen haben. Eigenartig bei dir ist halt nur, dass sie bereits angezeigt wurde. Wenn da kein Hardwareproblem am Port aufgetreten ist, dann weiß ich leider auch nicht weiter.

Eventuell nochmal in einem anderen Lappi einsetzen, checken, formatieren und neu einsetzen im Jumper. Dann man mit Hilfe eines Windows-Sticks so tun, als wolle man Windoof NEU installieren. Spätestens dort sollte sie dann auftauchen. Falls nicht, kein Plan. Sorry :(

Omnia vincit constantia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jan 2018 18:03 - 11 Jan 2018 18:16 #12 von Kerschaaa
Ich weiß nicht aus welchem Grund aber nun wird die SSD angezeigt. smile

Wage nun einen Neustart und hoffe dass sie noch da ist...

Edit: Ist immer noch da! :)
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jan 2018 18:19 - 11 Jan 2018 18:24 #13 von cAMP
Sehr nice ... Hoffentlich kein Portproblem!

Und sehe, dass du die SSD als 2. Partition hast. Eher ungewöhnlich. Man nimmt ja die SSD unter anderem um schneller zu starten und dort alle Programme/Spiele drauf zu lagern, damit diese ebenfalls schneller laden. So ist es ja quasi "nur" eine Speichererweiterung :).

Kann man im BIOS noch den eMMc Speed auf 400 erhöhen oder wurde das auch gesperrt? Ist ein Teil vom South Cluster ---> SCC --> eMMc Max Speed von 50 auf HighSpeed 400 (HS400) & SSC UFS Support Enable ... fertig ... Dürfte den internen Speicher 33-50% schneller machen und hat beim V3 bzw. V4 problemlos geklappt.

Omnia vincit constantia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jan 2018 18:39 #14 von Kerschaaa
Im bios kann ich die ssd nach wie vor nicht finden. Probiere die Tage ggf noch mit nem Bootstick.
Alle einstellungen die du gesagt hast, hat jumper rausgenommen. Ist zwar schade aber lässt sich nichts machen.

Bin aktuell froh dass sie überhaupt erkannt wird also werde ich sie auch in nächster zeit so lassen :D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Feb 2018 06:26 #15 von kuzorra
Hi, ich hab selbst ein Ezbook 3 Pro und SSD-Probleme.
Das BIOS bzw. ganze Notebook scheint da recht zickig und wählerisch zu sein. Eine 240GB Intel-SSD hab ich ums Verrecken* nicht ans Laufen bekommen, nachdem ich dann auf eine 128GB-SSD von Hynix gewechselt bin läuft es.

*Ich habe das BIOS händisch umgeflasht. Die Anleitung auf
techtablets.com/forum/topic/ezbook-3-pro...o-unlock-the-bios-2/
ist eigentlich idiotensicher. Da gibt es auch vorgefertigte BIOS-Varianten zum Download, hab ich aber nicht probiert und kann natürlich für nix garantieren - scheint bei anderen aber funktioniert zu haben. Ich hatte ursprünglich BIOS Version v5 in sehr limitierter Ansicht, jetzt habe ich die Tabs Advanced und Chipset wieder freigeschaltet und zur Verfügung.
Folgende Benutzer bedankten sich: cAMP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Mär 2018 17:42 #16 von Dome90
Guten Abend,

ich klinke mich mal in das Thema mit ein. Mein Jumper Ezbook 3 Pro bringt mich auch zum verzweifeln. So ein zickiges Gerät habe ich noch nie erlebt...

Wollte eine SSD nachrüsten und Windows 10 neu installieren. Die Intenso Performance 240GB wurde beim 1. Versuch Windows per USB Stick zu installieren problemlos angezeigt. Als ich dann die interne eMMC gelöscht habe und die Intenso SSD formatieren wollte kam nur die Sanduhr und alles ist eingefroren.
Soweit kam ich dann mit der Intenso SSD nie wieder...
Also ins unlocked Bios. Nirgendwo etwas von der Intenso zu lesen. -.-
Also ausgebaut und in meinem Dell Notebook Windows drauf gespielt und zum Einrichten wieder in das Jumper gebaut. Auch ohne Erfolg.

Dann habe ich die 250GB Samsung 850 Pro/Evo? eingebaut. Diese wurde dann als unter South Bride unter SATA Devices an Port 1 angezeigt aber nicht als Bootoption aufgeführt. -.-
Hab dann etwas rum probiert und bei der OS Auswahl im Bios mal von Windows auf Windows 7 gestellt. Resultat. Vieles geht nicht mehr, Displaybeleuchtung aus aber Bild noch da, Tastatur und Touchpad aus aber mit USB Tastatur und USB Maus konnte ich ins Bios.
Siehe da die Samsung SSD steht zum booten bereit. Also Windows versucht neu zu installieren. Bin bis zum Statusfenster "Windows wird installiert" bei 0% gekommen...
Also wieder raus mit der Samsung SSD, rein in den Dell und Windows drauf spielen.
Wieder in den Jumper und nachdem er einige Sekunden bei schwarzen Bildschirm ein "Unterstrich" blinkt startet Windows und lässt sich problemlos einrichten.
Wohlgemerkt ohne Displaybeleuchtung und USB Tastatur und USB Maus.
Im Windows wird nun die Samsung SSD angezeit und die interne eMMC die sich nicht über die Computerverwaltung neu formatieren lässt.
IM Geträte Manager werden jedemenge nicht korrekt installierte bzw. funktionierende Hardware gefunden (viele PCI Geräte usw.)

Also wieder ins Bios. Dort habe ich dann ca. 1 Stunde herum probiert, bis mir das mit der OS Auswahl aufgefallen ist.
Sobald ich diese wieder auf Windows stelle geht die Displaybeleuchtung, USB Tastatur und USB Maus wieder und die Samsung SSD wird nicht mehr als Boot Gerät angezeigt.
Die anderen OS Auswahlmöglichkeiten bieten ebenfalls die entweder oder Variante.

Ich bin absolut ratlos.

Achso. Wenn ich Windows auf dem Jumperbook neu installieren will, wird die interne eMMC nun auch nicht mehr angezeigt. Egal welcher OS Modus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Mär 2018 20:26 #17 von Christopher
Dir wird da keiner eine Lösung anbieten können. Wie du durch deine Experimente ja schon selbst herausgefunden hast, ist das UEFI voller Fehler. Diese sind der Auslöser für die Probleme mit SSDs. Lösen kann das nur Jumper mit einem entsprechenden Update, was jedoch nicht geschehen wird. Was du mal testen kannst ist das Resetten des BIOS auf die Factory Defaults. Anschließend Akku vom Mainboard abklemmen und eine Stunde warten. Das sorgt dafür, dass die Firmware neu startet. Eventuell geht dann der eMMC Speicher wieder.

LG Christopher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Mär 2018 22:19 #18 von Dome90
Danke für die Tipps :)

Also das Factory Reset im Bios hat bei mir absolut nichts bewirkt. Da ich mir gestern Abend auch noch die USB Ports gesperrt habe, hatte ich dann gar keine Chance mehr irgendetwas zu tun. Hab dann das Jumper mal soweit zerlegt und da ich keine separate Bios Batterie gefunden habe, die Hauptbatterie abgeklemmt für 10min. Siehe da, das Bios ist resettet.

So um nun zum eigentlichen Problem zurück zu kommen. Habe nun noch eine 3. SSD. Eine Toshiba 256GB SSD.
Diese wurde auch unter OS "Windows" auf anhieb erkannt und wollte dann mein Windows 10 drauf spielen per USB. Tja SSD wurde auch dort gelistet, konnte formatiert werden aber beim Installieren blieb er wieder bei Windows Dateiein kopieren bei 0% stehen.
Wieder Windows auf dem Dell Notebook installiert und sie wurde dann nicht mehr erkannt. Habe sie dann im Dell Notebook von MBR auf GPT umformatiert und sie wurde wieder im Jumper erkannt. :DWindows konnte wieder nicht installiert werden... Ein Trauerspiel!

Habe nun eine Lösung für gefunden, welche für mich aktzeptabel ist.
Habe Windows 10 nun auf die eMMC drauf gespielt und konnte nun die Toshiba SSD als Datengrab nutzen, durch den Tipp con cAMP die Geschwindigkeit der eMMC auf 400 zu erhöhen bemerke ich beim hochfahren und arbeiten nun wenigstens keine Unterschiede bei der Geschwindigkeit.

Schade, dass sie das UEFi so verk.... haben. der Jumper ist ansich ein sehr nettes Gerät und wirkt echt edel.
Folgende Benutzer bedankten sich: cAMP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Mär 2018 17:02 #19 von muegast
Hallo Allerseits - bin neu hier und durch das gleiche Problem bei einem baugleichen Gerät (YEPO - genau das gleiche wie das jumper 2 pro nur in gold und mit kleinem Extradeckel zum ssd Enbau - nice!) auf diesen Thread gestoßen.

Wie zu erwarten der support von gearbest (Verkäufer) war/ist nicht hilfreich, daher habe ich mich selbst auf die "Suche" nach einer Lösung gemacht und habe auch eine (wahrscheinlich allgemein) funktionierende Lösung gefunden, die ich hier mal gern mit Euch teile.
Zu Beginn das geliche Problem wie bei allen Fragestellern hier - die neue Disk wird weder im Bios noch im System angzeigt.

Ist alles in Englisch (aber ich denke das sollte kein Problem sein), da ich diese Lösung so auch an den gearbest support geschrieben habe, in der Hoffnung, damit anderen zu helfen...


Hier die letzte (nicht zielführende) Antwort vom gearbest support:


Dear Thomas,
Thank you very much for your contacting us.
If you buy the ssd by yourself,please install it,find the ssd in your system-
Disk Manager and format it.
Then it would display normal.
Thank you for your support.

Best regards
Zareen
gearbest Customer Service
www.gearbest.com/


und hier mein darauf folgender Post an gearbest:



Hi, this is not helpfull, because the disk will nit showed in the diskmanger of the WIN 10 System and also not showed in the UEFI-BIOS - WHY? I dont know.

But I have found a solution by myself.
Would you know it? I give you the support, which I had hopped to get from your technical team...

1. run the command "cmd"
2. -> you get a DOS box
3. put in the command "diskpart" - press ENTER.
4. command "list disk" - press ENTER
5. now I could see the new ssd
6. command "select disk number" - press ENTER
7. I select the new disk (for me 0)
8. command "CLEAN" - press ENTER
--- following steps only nesseary if you would make the new disk as a system disk ---
8.1 command "create partition primary" - press ENTER
8.2 command "select partition 1" - press ENTER
8.3 command "active" - press ENTER
8.4 command "format fs=ntfs quick" or (optinal - if you want it) "format fs=fat32 quick" - press ENTER
8.5 command "assign" - press ENTER
--- now you see the new primary disk in your system --- ATTANTION! It is nessesary to copy the complet old system disk to the new disk - Please use the tool of the manufacture of your new disk (in my case it is "Transcend SSD scope")
9. go back to the DOS box run step 3 and 4 again
10. you should see now 3 disk - old disk, new system disk, and the 3th is the free part of your new disk
11. command "select disk number" - press ENTER
12. I select the new disk (for me 3)
13. command "CLEAN" - press ENTER
14. command "format fs=ntfs quick" or (optinal - if you want it) "format fs=fat32 quick" - press ENTER
15. command "assign" - press ENTER
16. go back to your system - you should see now 3 disks in your system

--- FINISH ---
Reebot the system, if all works good, you can clean the old system disk (for me it was disk D://)

Thanks for attention!
Best regards Thomas



Funktioniert jetzt alles so wie es soll

THX! Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Apr 2018 17:21 #20 von Kaasie17
Hallo zusammen,
auch ich bin neu hier ("...Hallo erstmal...") und seit Samstag stolzer? Besitzer eines Ezbook 3 Pro mit UEFI vom 05.12.2017, natürlich in der abgespeckten Version. Ansich ein wirklich schönes Gerät leider mit dem Fehler, das es die Möglichkeit einer nachzurüstenden SSD gibt, die aber dann nicht läuft. Ich verstehe die Welt nicht mehr. Können die Chinesen das nicht? Wie kann ich sowas in doch recht hoher Stückzahl weltweit verkaufen, auch wenn es günstig ist? Im Übrigen, die verbaute Sandisk eMMC ist schon recht flott und laut HWInfo ist auch nix limitiert in Bezug auf Power und Takt. Nur so am Rande. Meine eigentliche Frage, gibt es überhaupt eine kompatible SSD, die läuft? Das muss es doch geben, oder? Blöd, wenn man 5 Modelle zum testen kaufen muss, von denen dann vielleicht eine läuft. Auch möchte ich nur ungerne abenteuerliche Flash Versuche mit gebastelten UEFI's durchführen, wo auch nicht garantiert ist, das es geht. Vielleicht ist das Jumper dann ja dann auch ganz tot, und da sind dann 179€ doch recht viel Geld für den Müll. Schön wäre es in jedem Fall, mehr Speicher nutzen zu können. Gibt es in China null Support für das Jumper? Es gibt doch auch schon ein UEFI von 2018? Gibt es da keinen einfachen und sicheren Weg zum Updaten? Es kann doch nicht sein, dass ein Nachrüsten vorgesehen ist, aber schlussendlich nicht funktioniert....

PS: geht der Weg von muegast? Hat es schon jemand versucht? Ich habe schon gestern den dreiviertlen Tag vergeudet mit Basteln. :-(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.